Aktuelles

Schülerinnen und Schüler machen sich in London fit für die Englischprüfungen

Auch in diesem Jahr ging es für die zukünftigen Abiturienten des Albert-Einstein-Gymnasiums in Völklingen nach London.

Trotz des knappen Schuljahres gelang es, die traditionelle Abschlussfahrt zu ermöglichen. Die knapp fünftägige Reise nutzten die meisten Schüler aus, um ihre Englischkenntnisse für das Abitur zu verbessern. Für andere wiederum war die Fahrt eine gute Möglichkeit, die Großstadt kennenzulernen. So wurden viele Sehenswürdigkeiten, wie z.B. Tower Hill, Buckingham Palace, Big Ben und viele weitere teils zu Fuß besichtigt, sodass am Ende des Tages im Schnitt bis zu 20km zurückgelegt worden waren. Neben dem selbständigen U-Bahnfahren und dem Handeln auf Englisch war es auch eine große Herausforderung für die Schülerinnen und Schüler, sich an den Linksverkehr in Großbritannien zu gewöhnen, der anfänglich für große Verwirrung sorgte.

Des Weiteren erkannten die Schüler einiges wieder, was ihnen in ihrer Schullaufbahn während des Englischunterrichtes über den Weg gelaufen ist. So wurde ihnen z.B. der Sinn und Zweck, was hinter dem "Mind the gap" steht, deutlich – eine bessere Verzahnung von Unterricht und Lebenswirklichkeit gibt es wohl nicht. Von diesem Zeitpunkt an stiegen sie ständig unter dem Motto "Mind the gap" in die U-Bahn.

Insgesamt ist eine solche lehrreiche und interessante Lehrfahrt ein unvergessliches Erlebnis, das zudem auch als Motivation dienen wird, um gute Leistungen im Abitur zu erbringen. In diesem Sinne bleibt zu hoffen, dass die nachfolgenden Jahrgänge auch die Möglichkeit haben werden, die jahrelang bestehende traditionelle Abschlussfahrt nach London weiterzuführen.